Geschäftsbedingungen und regeln

Geschäftsbedingungen

des Vereins SKI KLUB JIZERSKÁ PADESÁTKA z. s., mit Sitz in Jablonecká 21, Liberec 1, PLZ 460 01, IdNr.: 41324471, eingetragen im Vereinsregister, geführt durch das Bezirksgericht in Ústí nad Labem, Abteilung L, Einlage 377 (nachfolgend nur „Verkäufer“), für den Verkauf des Startgelds für Läufe im Rahmen der Sportveranstaltung Jizerská 50 2019 (nachfolgend nur „Veranstaltung“) und anderer Dienstleistungen oder Waren im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung im Online-Handel unter der Internetadresse www.sportid.cz.

1. EINGANGSBESTIMMUNGEN

1.1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend nur „Geschäftsbedingungen“) des Verkäufers regeln im Einklang mit § 1751 Abs. 1 Gesetz Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch (nachfolgend nur „Bürgerliches Gesetzbuch“), die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien im Zusammenhang mit oder aufgrund des zwischen dem Verkäufer und einer anderen natürlichen Person (nachfolgend nur „Käufer“) über den Internethandel des Verkäufers geschlossenen Kaufvertrages (nachfolgend nur „Kaufvertrag“), deren Gegenstand insbesondere der Kauf von Dienstleistungen in Form des Startgelds und anderer zusätzlicher Dienstleistungen oder Waren im Zusammenhang mit der Veranstaltung ist (nachfolgend nur jede gesondert oder gemeinsam „Kaufgegenstand“). Der Internethandel wird vom Verkäufer auf der Webseite www.sportid.cz (nachfolgend nur „Webseite“) über die Schnittstelle dieser Webseite (nachfolgend nur „Webschnittstelle“) betrieben.

1.2. Von den Geschäftsbedingungen abweichende Bestimmungen können im Kaufvertrag vereinbart werden. Abweichende Vereinbarungen im Kaufvertrag haben Vorrang vor den Bestimmungen der Geschäftsbedingungen.

1.3. Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen sind untrennbarer Bestandteil des Kaufvertrages. Der Kaufvertrag und die Geschäftsbedingungen sind in tschechischer Sprache ausgefertigt.

1.4. Die Fassung der Geschäftsbedingungen kann der Verkäufer ändern oder ergänzen. Von dieser Bestimmung unberührt bleiben die während der Wirksamkeit der vorherigen Fassung der Geschäftsbedingungen entstandenen Rechte und Pflichten.

1.5. Der Käufer erklärt sein Einverständnis zur Nutzung von Telekommunikationsmitteln bei der Bestellung des Kaufgegenstandes. Die dem Käufer bei der Nutzung von Telekommunikationsmitteln im Zusammenhang mit dem Kaufvertragsabschluss entstandenen Kosten (Kosten für Internetanschluss, Kosten für Telefongespräche) werden vom Käufer selbst getragen.

1.6. Diese Geschäftsbedingungen:

a) informieren die Käufer-Verbraucher auch über ihre Rechte aus dem Vertrag und den Rechtsvorschriften zum Verbraucherschutz;

b)  enthalten auch die Zustimmung der Käufer-natürlichen Personen zur Verarbeitung der persönlichen Daten durch den Verkäufer und informieren die betroffenen Personen darüber, für welchen Zeitraum, zu welchem Zweck und zu welchen persönlichen Daten die Zustimmung erteilt wird.

1.7. Käufer-Verbraucher ist jede Person, die außerhalb ihrer unternehmerischen Tätigkeit oder außerhalb der selbständigen Ausübung ihres Berufs mit dem Unternehmer-Verkäufer einen Vertrag schließt oder mit ihm anderweitig handelt (nach- und vorstehend auch nur „Verbraucher“).

1.8. Diese Geschäftsbedingungen sind auf den Webseiten einsehbar, so dass ihre Archivierung und Reproduktion durch den Käufer möglich ist.

1.9. Sollte es zwischen dem Verkäufer und Käufer-Verbraucher zu einem Verbraucherstreit aus dem Kaufvertrag kommen, der nicht auf friedlichem Wege beigelegt werden kann, kann der Käufer-Verbraucher beim zuständigen Subjekt zur außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten, der Tschechischen Handelsinspektion, Zentrales Kontrollorgan – Abteilung ADR, Štěpánská 15, 120 00 Praha 2, E-Mail: adr@coi.cz, Web: adr.coi.cz, die außergerichtliche Beilegung dieses Streits beantragen.

2. NUTZERKONTO

2.1. Der Käufer bestellt den Kaufgegenstand direkt von der Webschnittstelle nach seiner Registrierung.

2.2. Bei der Registrierung auf der Webseite und bei der Bestellung des Kaufgegenstandes hat der Käufer alle Angaben richtig und wahrheitsgetreu anzuführen. Die in der Bestellung gemachten Angaben hat der Käufer bei ihrer Änderung zu aktualisieren und hierüber den Verkäufer zu informieren. Die vom Käufer bei der Bestellung des Kaufgegenstandes gemachten Angaben werden vom Verkäufer als richtig behandelt.

3. KAUFVERTRAGSABSCHLUSS

3.1. Die Möglichkeit der Registrierung zum entsprechenden Lauf auf der Webschnittstelle besitzt informativen Charakter, der Verkäufer ist nicht verpflichtet, den Kaufvertrag über diesen Kaufgegenstand abzuschließen. Die Bestimmung von § 1732 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch gelangt nicht zur Anwendung.

3.2. Die Webschnittstelle enthält Informationen über den Kaufgegenstand, insbesondere die Angaben der Preise der einzelnen Kaufgegenstände. Es gelten die auf der Webschnittstelle angeführten Preise des Kaufgegenstandes. Von dieser Bestimmung unberührt bleibt die Möglichkeit des Verkäufers, einen Kaufvertrag unter individuell vereinbarten Bedingungen zu schließen.

3.3. Zur Bestellung des Kaufgegenstandes füllt der Käufer das Bestellformular auf der Webschnittstelle aus. Das Bestellformular enthält insbesondere Informationen über:

3.3.1. das bestellte Startgeld,

3.3.2 die bestellten zusätzlichen Dienstleistungen oder Ware,

3.3.2. die Art und Weise der Kaufpreiszahlung (nachstehend gemeinsam nur „Bestellung“).

3.4. Vor Absendung der Bestellung an den Verkäufer kann der Käufer die in seiner Bestellung gemachten Angaben kontrollieren und ändern, um Fehler bei der Dateneingabe in die Bestellung festzustellen und berichtigen zu können. Die Bestellung sendet der Käufer an den Verkäufer ab, indem er das Feld „Registrierung abschließen“ anklickt. Die in der Bestellung gemachten Angaben werden vom Verkäufer als richtig behandelt. Der Verkäufer wird dem Käufer seine Bestellung unmittelbar nach ihrem Erhalt auf elektronischem Wege an die in der Bestellung angeführte E-Mailadresse des Käufers bestätigen (nachfolgend nur „E-Mailadresse des Käufers“).

3.5. Die Vertragsbeziehung (Kaufvertrag) zwischen dem Verkäufer und Käufer entsteht durch Abschluss der Registrierung (Akzeptierung), die vom Verkäufer dem Käufer auf elektronischem Wege an die E-Mailadresse des Käufers zugesendet wird.

3.6. Der Käufer nimmt zur Kenntnis und ist damit einverstanden, dass der Verkäufer, bzw. der Veranstalter berechtigt ist, bei schlechten klimatischen Bedingungen (insbesondere bei Schneemangel, starkem Wind usw.) die Länge und den Trassenverlauf eines jeden Laufs im Rahmen der Veranstaltung jederzeit zu ändern.

4. STARTGELD UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

4.1. Den Preis des Kaufgegenstandes laut Kaufvertrag kann der Käufer dem Verkäufer wie folgt zahlen:

bargeldlos durch Überweisung auf das Konto des Verkäufers;

bargeldlos per Kreditkarte;

4.2. Bei bargeldloser Zahlung ist der Kaufpreis binnen 3 Tagen ab Abschluss des Kaufvertrages fällig.

4.3. Bei bargeldloser Zahlung gilt die Verpflichtung des Käufers zur Kaufpreiszahlung mit dem Zeitpunkt der Gutschrift des entsprechenden Betrags auf das Konto des Verkäufers als erfüllt.

4.4. Die Rückzahlung des Startgelds für die Veranstaltung – Skilanglauf-Rennen in Bedřichov im Isergebirge unter der Bezeichnung „JIZERSKÁ 50“ – ist ausschließlich für den Fall ihrer Absage wegen unzureichender Schneedecke unter den im entsprechenden Versicherungsvertrag angeführten Bedingungen versichert. Werden die Versicherungsbedingungen erfüllt und wird das zuständige Versicherungsunternehmen die Versicherungsleistung an den Veranstalter des genannten Laufs auszahlen, wird diese Leistung ohne unnötigen Verzug an die einzelnen registrierten Läufer auf deren Antrag in der Höhe gemäß Abs. 4.5. dieser Bedingungen auf ihr Konto ausgezahlt, das sie dem Verkäufer auf Aufforderung mitteilen werden. Diese Aufforderung wird an die in der Bestellung angeführte E-Mailadresse des Käufers binnen 30 Tagen ab Absage des Laufs aus dem vorstehend genannten Grund zugesendet. Der Käufer ist verpflichtet, den Leistungsantrag dem Verkäufer spätestens binnen 30 Tagen ab Mitteilung der Absage der Veranstaltung, bzw. des entsprechenden Laufs zuzusenden, nach Verstreichen dieser Frist erlischt der Anspruch auf Auszahlung der Leistung. Von der Leistung ausgeschlossen sind diese Läufe: Sprint, Kinderlauf, Jizerská firemní (Firmenlauf).

4.5. Die Höhe der Leistung für die einzelnen Läufe gemäß Abs. 4.4. dieser Bedingungen ist wie folgt bestimmt:

a) Jizerská 10 individuelle Registrierung                  360 CZK

b) Jizerská 10 Familienregistrierung                          680 CZK

c) Jizerská 25                                                             760 CZK

d) Bedřichovská 30                                                   680 CZK

e) Jizerská 50                                                             1 000 CZK

4.6. Aus anderen als den in Abs. 4.4. dieses Artikels angeführten Gründen entsteht kein Anspruch auf Startgeldrückzahlung, insbesondere nicht bei Änderung der Streckenführung eines jeglichen Laufs im Rahmen der Veranstaltung.

 

5. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

 

5.1. Der Käufer-Verbraucher nimmt zur Kenntnis, dass laut § 1837, Buchst. j) Bürgerliches Gesetzbuch (Gesetz Nr. 89/2012 Slg.) aus den dort angeführten Gründen nicht von einem Kaufvertrag zurückgetreten werden kann, dessen Gegenstand der Verkauf des Startgelds für einen Lauf im Rahmen der Veranstaltung ist.

5.2. Sofern kein Fall gemäß Abs. 5.1. dieses Artikels oder eine andere in § 1837 Bürgerliches Gesetzbuch bestimmte Ausnahme vorliegt, bei der nicht vom Vertrag zurückgetreten werden kann, hat der Verbraucher, wenn er unmittelbar nach Erhalt des Kaufgegenstandes, spätestens jedoch binnen 14 Tagen feststellt, dass ihm die Ware aus irgendeinem Grunde nicht zusagt, die Möglichkeit, ohne Angabe des Grundes vom Vertrag zurückzutreten. Entscheidet sich der Verbraucher, von diesem Recht Gebrauch zu machen, hat er die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts dem Verkäufer vor Ablauf der entsprechenden Frist zuzusenden. Der Verbraucher hat in der Rücktrittsmitteilung den Vertrag zu benennen und insbesondere seinen Namen und Nachnamen, die Bestellnummer und das Kaufdatum sowie die Bankkontonummer oder Anschrift zur Rücksendung des Kaufpreises anzuführen. Für die Rücktrittsmitteilung kann der Verbraucher die Mustermitteilug nutzen. Der Käufer-Verbraucher ist zugleich verpflichtet, die Ware binnen 30 Tagen ab Rücktritt zurückzusenden, und zwar vollständig, mit kompletter Dokumentation, unbeschädigt, in dem Zustand und Wert, in dem er die Ware übernommen hat. Das Geld für die zurückgegebene Ware wird dem Verbraucher binnen 14 Tagen nach Wirksamkeit des Rücktritts des Käufers vom Vertrag und Erhalt der zurückgegebenen Ware zurückgezahlt. Die mit der Warenrückgabe verbundenen Kosten (Postgebühren) trägt der Verbraucher. Das Geld wird der Verkäufer laut Vorgabe des Käufers auf das Konto überweisen oder per Postanweisung an seine Anschrift zusenden. Der Verkäufer ist berechtigt, die Leistung (Kaufpreisrückzahlung) solange zu verweigern, bis der Käufer-Verbraucher seine Pflicht zur Rückgabe der übernommenen Ware erfüllt.

5.3. Der Verkäufer betont, dass sich die 14-tägige Vertragsrücktrittsfrist nur auf Käufer-Verbraucher und nur auf diejenigen Verträge bezieht, für die nicht die Ausnahmen gemäß § 1837 Bürgerliches Gesetzbuch gelten, und auf keinen Fall auf einen Käufer, der kein Verbraucher ist.

6. WEITERE Rechte und Pflichten DER VERTRAGSPARTEIEN

6.1. Der Käufer erwirbt das Recht, an der Veranstaltung teilzunehmen, mit der Bezahlung des vollen Startgelds und nach Zuteilung der Startnummer durch den Veranstalter der entsprechenden Veranstaltung auf die in Art. 3., Abs. 3.4. und 3.5. dieser Geschäftsbedingungen angeführte Weise.

6.2. Die zugeteilte Startnummer kann nur persönlich am vom Verkäufer bestimmten Ort gegen Vorlage eines Identitätsnachweises des Käufers (Personalausweis, Führerschein, Reisepass oder ein von einer offiziellen Stelle ausgestelltes anderes Dokument) abgeholt werden, auf dem sich die gleichen Angaben wie im Kaufvertrag befinden. Mit der Abholung des Startpakets kann er durch eine amtlich beglaubigte Vollmacht auch eine andere Person ermächtigen. In der Vollmacht werden der Käufer (Vollmachtgeber) mit seiner Startnummer und der Bevollmächtigte angeführt, der sich durch Vorlage seines Identitätsnachweises ausweist. Das Startpaket des Familienlaufs kann vom Käufer für sich selbst oder seine Familie aufgrund des ausgedruckten Kaufvertrages und Vorlage eines Identitätsnachweises abgeholt werden. Bei den Staffelläufen kann das Startpaket für die gesamte Staffel von einem Teammitglied nach Vorlage eines Identitätsnachweises und des Kaufvertrages mit zugeteilter Startnummer abgeholt werden.

6.3. Die frühere oder spätere Zusendung der Startnummer (des Startpakets) per Post oder eine andere Zusendung des Startpakets ist ausgeschlossen. Nicht abgeholte Pakete können nicht später abgeholt und beansprucht werden.

6.4. Jeder Käufer muss sich auf der entsprechenden Veranstaltung durch den Kaufvertrag mit zugeteilter Startnummer ausweisen.

6.5. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nicht rechtlich einklagbar. Der Verkäufer, bzw. Veranstalter der entsprechenden Veranstaltung behält sich das Recht vor, jeden Käufer am Start an der Veranstaltung zu hindern, insbesondere einen Käufer, der auf der Veranstaltung oder in ihren vorangegangenen Jahrgängen eine jegliche Regel der entsprechenden Veranstaltung oder das Fairplay oder die ordentlichen Verhaltensregeln verletzt hat. Einer solchen Person wird das Startgeld auf das bei ihrer Registrierung angeführte Konto zurückgezahlt.

6.6. Die außergerichtliche Erledigung von Verbraucherbeschwerden sichert der Verkäufer über die E-Mailadresse info@jiz50.cz. Die Information über die Erledigung der Beschwerde des Käufers sendet der Verkäufer an die E-Mailadresse des Käufers zu.

6.7. Der Käufer übernimmt hiermit die Gefahr einer Änderung der Umstände im Sinne von § 1765 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch.

7. ERKLÄRUNGEN DES KÄUFERS

7.1. Der Käufer erklärt, dass:

-          er vollkommen gesund ist und keine gesundheitlichen Beschwerden hat, die ihn an der Teilnahme an der entsprechenden Veranstaltung einschränken oder hindern würden;

-          er an der Veranstaltung aus freiem Willen und ausschließlich auf eigene Verantwortung und Gefahr teilnimmt und jegliche sich aus dieser Entscheidung ergebende Haftung übernimmt;

-          er mit allen Sicherheitsregeln der Veranstaltung bekannt gemacht wurde, insbesondere damit, dass sie in einem anspruchsvollen Gelände und unter anspruchsvollen klimatischen Bedingungen stattfindet;

-          er alle Weisungen des Veranstalters, bzw. der vom Veranstalter mit der Organisation der Veranstaltung beauftragten Personen achten und ihnen Folge leisten wird;

-          er zur Kenntnis nimmt, dass die Veranstaltung körperlich erschöpfend und psychisch anstrengend ist. Ihm ist bewusst, dass es während des Laufs auch zu ernsthaften Verletzungen kommen kann. Diesen Aspekt hat er abgewogen und geht dieses Risiko vollkommen freiwillig ein.

-          er das mit den einzelnen Hindernissen verbundene Risiko abgewogen hat und vollständig übernimmt, die sich durch verschiedene Witterungseinflüsse auch im Verlauf der Veranstaltung selbst ändern, freisetzen oder nachlassen können. Infolge dessen kann es bis hin zu schweren, lebensgefährlichen Verletzungen kommen. Der Verkäufer und der Veranstalter der Veranstaltung tragen keine Verantwortung für eine solche Situation;

-          er mit allen bekannten oder unbekannten Risiken des Streckenverlaufs einverstanden ist;

-          er zur Kenntnis nimmt, dass er für den Zustand der Sportausrüstung und -ausstattung selbst verantwortlich ist;

-          er zur Kenntnis nimmt, dass im Rahmen der Registrierung automatisch eine Unfallversicherung in Bezug auf seine Teilnahme am entsprechenden Lauf im Rahmen der Veranstaltung abgeschlossen wird.

7.2. Der Käufer ist sich dessen bewusst, dass weder der Verkäufer noch der Veranstalter für seinen durch die Teilnahme an der Veranstaltung hervorgerufenen oder bedingten Gesundheitszustand verantwortlich ist. Es ist Pflicht des Käufers, vor der Veranstaltung seinen Gesundheitszustand kontrollieren zu lassen und sich alle vom Veranstalter gewährten Informationen durchzulesen.

7.3. Der Käufer verzichtet weiter unwiderruflich auf jegliche Schadenersatzansprüche, die er haben kann oder auf die er ein Recht haben wird, vertraglich oder außervertraglich, die er direkt oder indirekt erleidet, sei es in Form eines körperlichen Schadens, Vermögensschadens, Verlust der Arbeitsfähigkeit oder Schmerzen und Leiden aufgrund oder infolge seiner Teilnahme an der Veranstaltung. Diesen Verzicht auf Ansprüche und Haftungsbefreiung gewährt er zu Gunsten des Verkäufers, Veranstalters und all ihrer Vertreter, Agenten und Zulieferer sowie aller weiteren Personen, die an der Veranstaltung aktiv oder als Zuschauer teilnehmen.

 

7.4. Der Käufer nimmt weiter zur Kenntnis, dass alle Aktivitäten und Handlungen am Veranstaltungsort, die ihrem Charakter nach nicht als Teilnahme an der Veranstaltung betrachtet werden können, seine Privatangelegenheit sind. Für dieses Handeln und seine möglichen Folgen tragen weder der Verkäufer noch der Veranstalter der Veranstaltung jegliche Haftung.

8. DATENSCHUTZ

8.1. Der Schutz der persönlichen Daten des Käufers - natürliche Person wird durch das Datenschutzgesetz Nr. 101/2000 Slg., in der Fassung der späteren Vorschriften, gewährt.

9. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

9.1. Zur erfolgreichen Registrierung des Käufers ist erforderlich:

a) dem Verkäufer und Partnern der Veranstaltungen die Zustimmung zur Verarbeitung der persönlichen Daten in der im Registrierungsformular angeführten Fassung zu erteilen, und weiter

b) diese Geschäftsbedingungen des Verkäufers zu genehmigen, und

c) die Regeln und Bedingungen der Veranstaltung, für die das Startgeld bezahlt und zusätzliche Dienstleistungen gekauft wurden, zu genehmigen.

9.2. Sollte die durch den Kaufvertrag begründete Beziehung einen internationalen (ausländischen) Bezug haben, vereinbaren die Parteien, dass die Beziehung tschechischem Recht unterliegt. Hiervon unberührt sind die Rechte des Verbrauchers aus den allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften.

9.3. Sollte eine Bestimmung der Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, tritt an die Stelle der ungültigen Bestimmungen eine solche Bestimmung, deren Sinn der ungültigen Bestimmung am besten gerecht wird. Durch die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung bleibt die Gültigkeit der sonstigen Bestimmungen unberührt.

9.4. Der Kaufvertrag, einschließlich der Geschäftsbedingungen wird vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist nicht zugänglich.

9.5. Kontaktangaben des Verkäufers: Zustellungsanschrift SKI KLUB JIZERSKÁ PADESÁTKA z. s., Jablonecká 21, Liberec 1, PLZ 460 01, E-Mailadresse info@jiz50.cz, Telefon +420 485 100 194.

REGELN DES ISERGEBIRGLAUFS JIZERSKÁ 50

VERANSTALTER

SKI KLUB JIZERSKÁ PADESÁTKA z. s. mit Sitz Jablonecká 21, Liberec 1, PLZ 460 01, Id-Nr.: 41324471, eingetragen in dem durch das Kreisgericht Ústí nad Labem geführten Vereinsregister, Abteilung L, Einlage 377

REGELN

Der Veranstalter des Wettkampfs Jizerská 50 behält sich das Recht vor, jeden Wettkämpfer, der nachweislich eine Verletzung der durch den Ethikkodex des Tschechischen Olympischen Komitees (im Folgenden nur: der Kodex) definierten Regeln (siehe: http://www.olympic.cz/upload/files/EKODEX.pdf) begeht, vom Wettkampf bzw. der ganzen Serie zu disqualifizieren.

Der Veranstalter des Wettkampfs Jizerská 50 behält sich bei einer besonders schwerwiegenden Verletzung der Regeln des Kodexes das Recht vor, einem solchen Wettkämpfer die Teilnahme an weiteren Läufen des Jizerské 50 zu verbieten. Sofern der disqualifizierte Wettkämpfer zum Zeitpunkt der Disqualifikation bereits das Startgeld für nachfolgende Läufe bezahlt hat, verfällt dieses Startgeld zugunsten des Veranstalters, der es nach eigenem Ermessen, insbesondere, jedoch nicht ausschließlich, zum Ersatz der durch den Regelverstoß entstandenen Schäden sowie zum Erwerb der Preise für die Sieger der Kinderdisziplinen nutzen wird. Der disqualifizierte Wettkämpfer wird dadurch nicht von der persönlichen Haftung für den Schadensersatz gegenüber den geschädigten Subjekten infolge seines Regelverstoßes befreit.

Die Wettkämpfer sind verpflichtet, während der Läufe der Veranstaltung Jizerská 50  vor allem die Regeln einzuhalten, für deren Nichteinhaltung eine Strafzeit oder die völlige Diaqualifikation droht:

  • Der Wettkämpfer ist verpflichtet, die markierte Strecke vom Start bis zum Ziel abzulaufen und dabei alle Kontrollpunkte zu passieren.
  • Der Wettkämpfer ist verpflichtet, die ganze Strecke auf den Ski nur aus eigener Kraft ohne Hilfe von Anderen und sonstiger Nachhilfe zu absolvieren.
  • Der Wettkämpfer darf andere Wettkämpfer nicht behindern und muss vor Zusammenstößen mit ihnen ausweichen.
  • Der Wettkämpfer muss schnelleren Wettkämpfern (in vernünftigen Grenzen) das Überholen ermöglichen. Normalerweise sollten die langsameren Wettkämpfer die rechte Spur und schnellere die linke Spur benutzen.
  • Der Wettkämpfer darf auf der Strecke außerhalb der gekennzeichneten Zonen, die sich in der Nähe der Verpflegungsstationen jeweils ca. 100 m vor und 100 m nach der Verpflegungsstation befinden, keine Abfälle wegwerfen.
  • Der Wettkämpfer muss die Startnummer sichtbar auf der Brust und den elektronischen Chip am Körper befestigt haben (die Startnummer darf nicht in irgendeiner Weise verändert sein und muss so benutzt werden, dass ihre gesamte Fläche sichtbar ist)
  • Der Wettkämpfer nimmt zur Kenntnis, dass die Startnummer und der Chip nicht auf eine andere Person übertragbar sind und dass eine Verletzung dieser Regel zur Disqualifikation führt.
  • Der Wettkämpfer ist verpflichtet, die Propositionen des Wettkampfs unter www.jiz50.cz durchzulesen und sämtliche vor dem Wettkampf veröffentlichen Anweisungen des Veranstalters einzuhalten.
  • Der Wettkämpfer absolviert den Lauf auf eigene Gefahr und bestätigt durch die Abgabe der Anmeldung, dass ihm sein Gesundheitszustand erlaubt, den Wettkampf zu absolvieren.
  • Der Wettkämpfer ist verpflichtet, auf den Strecken über 50, 25 und 10 km die klassische Technik einzuhalten. Die Nichteinhaltung dieses Stils kann der Grund für die Disqualifizierung sein.
  • Nur Personen über 15 Jahren können an der Jizerska 50 in 50 km Entfernung teilnehmen. Personen unter 18 Jahren dürfen nur mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters am Rennen teilnehmen. Andere kürzere Rennen können nur von Personen unter 18 Jahren mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters durchgeführt werden. Für diese Rennen ist das Startverbot für Personen unter 15 Jahren nicht von der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters abhängig.
  • Der Wettkämpfer ist verpflichtet, seine Ski mit den beiliegenden Aufklebern zu kennzeichnen. Während des Wettkampfes darf nur ein Ski ausgewechselt werden. Das Auswechseln der Stöcke ist erlaubt.
  • Beim Wettkampf in klassischer Technik ist eine maximale Stocklänge von 83 % der Körpergröße des Wettkämpfers erlaubt, beim Wettkampf in freier Technik (Skating) eine maximale Stocklänge von 100 % der Körpergröße des Wettkämpfers (die Körpergröße wird in Skischuhen gemessen, die Stocklänge von der Halteschlaufe bis zur Stockspitze)

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, gegen das Wettkampfergebnis binnen 5 Kalendertagen ab dem Tag des Stattfindens des Wettkampfs an der E-Mail-Adresse des Veranstalters info@jiz50.cz einen Protest einreichen.

Fotografieren oder Aufzeichnen von Video- oder Audioaufzeichnung Ereignisse für Gewinn (für kommerzielle Zwecke) wird Akkreditierung des Unternehmens bei der Agentur RAUL (E-Mail richard.valousek@raul.cz) erforderlich. Wenn nicht, kann es sein, zu fotografieren oder zu filmen Aktion klassifiziert als sogenannte. Unlauteren Wettbewerbs, insbesondere für die Ausnutzung des Rufes (§2982 BGB). Sponging den Missbrauch des Rufes des Rennens, die Waren oder Dienstleistungen eines Mitbewerbers damit Ergebnisse erhalten für ihren eigenen Nutzen oder Auslandsgeschäft würden die Wettbewerber sonst nicht erreichen.

Reiten auf Ruf und ist nach § 2988 BGB eine Person, deren Rechte durch den unlauteren Wettbewerb oder Verletzung, die Verletzer kann erforderlich sein, Abstand zu nehmen von den unlauteren Wettbewerb oder zu korrigieren, um den Defekt bedroht verboten. Es kann auch eine angemessene Befriedigung, Entschädigung und ungerechtfertigte Bereicherung erfordern.

Ohne eine ordnungsgemäße Genehmigung ist es nicht möglich, die Marke des Projekts zu verwenden. In diesem Fall wäre es eine Verletzung der Markenrechte. Die berechtigte Person oder Organisation kann ähnliche Ansprüche als unlauteren Wettbewerb geltend machen.

Der Veranstalter behält sich das Recht auf Änderungen am Programm, an den Propositionen, diesen Regeln und den Bedingungen ohne vorherige Bekanntgabe vor.

Liberec, am 19. Februar 2018

Martin Koucký

Für den SKI KLUB JIZERSKÁ PADESÁTKA z. s.

Wettkämpfe 52. CEZ Jizerska 50

ČEZ JIZERSKÁ 50

10. 2. 2019

HERVIS JIZERSKÁ 25

9. 2. 2019

VOLKSWAGEN BEDŘICHOVSKÁ 30

8. 2. 2019

ČT JIZERSKÁ 10

9. 2. 2019

MINI JIZERSKÁ POJIŠŤOVNY VZP

8. 2. 2019

JIZERSKÁ FIREMNÍ RAUL

9. 2. 2019

NYČ SPORT SPRINT

8. 2. 2019

HISTORISCHE RENNEN

8. 2. 2019



General-Partner
ČEZ
Veranstalter
ČEZ
Institutionellen Partner
ČEZ
Bedřichov
under the patronage of
ČEZ
Haupt-Partner
HERVIS vw Česká pošta vzp
General-Medienpartner
ct
Haupt-Medienpartner
rz
Hauptinstitutionellpartner
Země příběhů Ministerstvo pro místní rozvoj ČR Liberecký kraj
Marketing-Partner
Raul
Partner
Swix Madshus Enervit Kama Schenker
CHMU Pytloun OC Nisa MS kraj CGI
Medienpartner
Kamsdetmi.com Nordic Liberecká drbna
Mediatenor
Unter der Schirmherrschaft von
Czech-Ski horosvaz ČUS - Sportuj s námi
Teil der Serie
worldloppet skiclassics Ski-Tour
offizielle Lieferanten
Jizerská ops Johnny Servis Crystal Bohemia Yventech
Palestra Progres Nature Valley iqlandia